Jena-Logo: Quadrat und Schriftzug Jena Lichtstadt
  • slides.txt_alttext

Neuer Stadtgarten

Wesentliche Elemente der Diskussion zu den verschiedenen Nutzungen für das EichplatzAreal waren von Beginn an die Themen Grün, Wasser und die Gestaltung des Freiraums. Im Gegensatz zum städtebaulichen Realisierungswettbewerb 2012, der die Gestaltung einer Freifläche an der Stelle des historischen Eichplatzes im Blick hatte, wurde bei der Entwicklung des städtebaulichen Rahmenplans der weitestgehende Erhalt bereits jetzt vorhandener Großbäume berücksichtigt. Zur Sicherung einer hohen Aufenthaltsqualität wurde das Büro Bruun & Möllers mit der Ausarbeitung von Varianten beauftragt, die die verschiedenen Aspekte verbinden. Im Januar 2018 wurden im Werkstattgremium die so entstandenen 13 Varianten präsentiert und diskutiert. In einem ersten Schritt wurden für die einzelnen Varianten Pro´s und Contra´s entsprechend der bekannten Erwartungen aus der öffentlichen Diskussion zusammengetragen. Am Ende der Sitzung war mehrheitlich die Entscheidung für zwei Vorzugsvarianten gefallen, die durch das Planungsbüro weiter auszuarbeiten waren.

Im April 2018 wurden die beiden weiterentwickelten Varianten noch einmal im Werkstattgremium diskutiert und noch am selben Tag in einem öffentlichen Forum etwa 130 Interessierten vorgestellt. Die große Mehrheit der Anwesenden stimmte der Empfehlung des Gremiums für den „Urbanen Dschungel“ als Grundidee für die Gestaltung des Neuen Stadtgartens zu.

Im Juni 2018 wurden alle Varianten im Rahmen einer MitMach-Ausstellung sowohl in der Rathausdiele als auch im Internet präsentiert. Die über 130 eingegangenen Kommentare – in der überwiegenden Mehrzahl unterstützend für den „Urbanen Dschungel“ - wurden durch StadtLabor gesichtet, aufbereitet und abschließend im Juli 2018 im Werkstattgremium diskutiert. Der Wunsch einiger Weniger nach der Wiederaufstellung des Orchideenbrunnens auf dem Eichplatz wurde sowohl von den Mitgliedern des Werkstattgremiums als auch den Landschaftsplanern als nicht realisierbar eingeschätzt und daher abgelehnt.

Die Planung für den Neuen Stadtgarten befindet sich derzeit im Vorentwurf und wird Ende 2020 im Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss präsentiert. Im Rahmen der Entwurfsplanung werden sowohl das Werkstattgremium als auch die breite Öffentlichkeit mit einbezogen.

Freiraumgestaltung Neuer Stadtgarten - M... PDF, 9.66 MB
Protokoll 4. Freiraumwerkstatt 11.7.2018 PDF, 0.87 MB
Dokumentation 4. Freiraum-Werkstatt 11.7... PDF, 3.98 MB
Dokumentation zum Pressegespräch 30.8.20... PDF, 4.92 MB
Lichtstadt-Label